Wunschgroßeltern

Das Wunschgroßelternprojekt gibt es seit 2006. Ziel ist es, „Senioren“, die Kinder mögen und gern Kontakt mit Familien haben möchten, mit Familien, die keine Großeltern haben oder die nicht in der Nähe wohnen, zusammenzuführen. Dafür werden interessierte, vitale Wunschgroßmütter und – großväter gesucht, die Lust und Zeit haben, einen Teil ihrer Freizeit mit Kindern zu verbringen.

Oft leben die eigenen Enkelkinder nicht in Spremberg. Als „Wunschgroßeltern“ können sie die Rolle der Großeltern übernehmen. Wunschgroßeltern machen mit den Enkelkindern Schularbeiten, spielen mit ihnen, lesen vor oder machen kleine Ausflüge. Das tut den Enkelkindern gut und den Wunschgroßeltern auch. Da spielt es wohl keine Rolle, ob Großeltern und Enkelkinder „richtig“ verwandt sind.

Anfragen bekommen wir auch immer wieder von Alleinerziehenden zur Betreuung der Kinder außerhalb der regulären Kita-Betreuungszeiten oder bei Erkrankung der Kinder. Deshalb suchen wir zeitnah, liebevolle, kontaktfreudige und aufgeschlossene Bürgerinnen und Bürger, die sich gern dieser Aufgabe stellen wollen und diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen möchten.

Gemeinsam führen wir vorbereitende Gespräche mit den Eltern und Wunschgroßeltern, organisieren das erste gemeinsame Treffen und stehen bei allen Fragen rund um Ihren Einsatz in der Familie zur Verfügung.

Wer auf diesem Gebiet tätig werden möchte, muss ein Erweitertes Führungszeugnis beantragen, das für unentgeltlich ehrenamtlich Tätige kostenfrei ist.

 

 

 

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Datenschutzerklärung