Einführungskurs zum Ehrenamt in der Straffälligenhilfe

Seit Mai 2008 bietet die Cottbuser Caritas mit der Unterstützung des Landes Brandenburg eine Kontakt- und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe. Durch die hohen Inhaftierungszahlen im Landgerichtsbezirk ist die Unterstützung Freiwilliger dringend notwendig geworden.

Ein Stück “Normalität”

Wir suchen ehrenamtliche Helfer, die sich vorstellen können straffällig gewordene Menschen in unterschiedlichster Art und Weise zu begleiten. Das Einsatzspektrum ist dabei sehr weit gefächert: Halten Sie Briefkontakt mit den Inhaftierten oder besuchen Sie diese in regelmäßigen Abständen, um ihnen wieder ein Stück öffentliches Leben näher zu bringen. Helfen Sie Entlassenen bei der Arbeits- und Wohnungssuche oder unterstützen Sie deren Angehörige bei organisatorischen Aufgaben. Zu unserem Einsatzbereich gehören die Justizvollzugsanstalten in Luckau und Duben mit der Außenstelle Spremberg und Cottbus-Dissenchen.

Gut vorbereitet: Unsere Einführungskurse

Wir bieten unseren Ehrenamtlichen ausführliche Informationsgespräche und bereiten Sie in Einführungskursen effektiv vor – aktuelle Termine weiter unten. Außerdem erhalten Sie während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit fortlaufende Unterstützung von hauptamtlichen Mitarbeitern, können jährliche Fort- und Weiterbildungen nutzen und sind über den Caritasverband in der Unfall- und Haftpflichtversicherung abgesichert. Die Kurse sind kostenlos und die Fahrkosten können erstattet werden.

Veranstaltungsort:
Caritas Regionalstelle
Str. der Jugend 23
03046 Cottbus

Ansprechpartner:
Frau Slabik
Tel.: 0355/23105

Termine:

28.08.2012, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Eröffnungsveranstaltung: Ehrenamtliche Straffälligenhilfe
Was bedeutet es ehrenamtlicher Helfer der Caritas zu sein?
2. Teil: System und Aufbau einer Justizvollzugsveranstaltung (JVA)

03.09.2012, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Rolle des ehrenamtlichen Helfers zwischen Wünschen und Möglichkeiten
2. Teil: Entlassung- Was nun?

13.09.2012 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Lebenslagen von Inhaftierten und ihre Anliegen
2. Teil: Rollenspiele – Gesprächssituationen mit Inhaftierten

17.09.2012 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Nähe und Distanz in der Vollzugshilfe
2. Teil: Rechte und Pflichten von Inhaftierten (Vollzugsplan, Besuche, Lockerungen des Vollzuges)

25.09.2012 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Seelsorge in der JVA
2. Teil: HSI- Beratungsangebote in der JVA

02.10.2012 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
1. Teil: Kommunikation- insbesondere das Erstgespräch
2. Teil: Besuch einer JVA

Wenn Sie Lust haben straffällig gewordene Menschen zu begleiten, melden Sie sich bei uns.