Aktion Räuberleiter: Begleitung bei der Berufswahl

Mit Ausbildungspaten meine Berufung finden

Unter diesem Motto bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Spremberg seit Ende September 2013 ausgewählten Schülern der 9. Klassen der Berufsorientierten Oberschule einen kompetenten Helfer für die Berufsfindung.

Wertvolle Tipps bei der fachlichen Orientierung

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Vor dieser Frage stehen viele Jugendliche gegen Ende der Schullaufbahn. Professionelle Tipps sind in dieser Situation eine große Orientierungshilfe. Gezielter Rat kann schon im Vorfeld helfen, den richtigen Berufs-und Ausbildungsweg zu wählen – ein wichtiges Thema angesichts der hohen Zahl von Ausbildungsabbrüchen in Deutschland. Jeder fünfte Jugendliche in Deutschland bricht seine Ausbildung vorzeitig ab. Ein Hauptgrund dafür ist vor allem die falsche Vorstellung über den Beruf und seine Lerninhalte.

Exklusive Begleitung auf dem Weg in die berufliche Zukunft

Im Rahmen der Aktion Räuberleiter bieten Mentoren Schulen und Schülern im Bereich Berufsfindung freiwillig ihre Unterstützung an. Die Betreuung ist exklusiv, weil sie 1:1 erfolgt: Jede/-r Schüler/ Schülerin hat eine feste Begleitperson, die Mut macht, ihren Schützling stärkt, Vorbild ist und bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen hilft. Die Senior Experten haben durch regelmäßigen und individuell vereinbarten Austausch die Möglichkeit, die Jugendlichen langfristig und kontinuierlich zu begleiten, wenn nötig sogar bis zum Ausbildungsbeginn. Das ist teilweise sehr zeitintensiv, aber deshalb auch genau das, was beispielsweise Sozialpädagogen an Schulen nicht in dieser Intensität leisten können.

Doppelter Gewinn: Generationsübergreifendes Lernen

Der ehrenamtliche Einsatz ist zukunftsträchtig, denn einerseits profitieren Jugendliche von den Berufs- und Lebenserfahrungen der Seniorinninnen und Senioren. Diese wiederum erleben, dass sie noch gebraucht werden und über ihr Berufsleben hinaus Wissen vermitteln können und so der Gesellschaft einen wertvollen Dienst erweisen. Die Mentoren beantworten als unabhängige Vertrauenspersonen fachliche Fragen und stärken die soziale Kompetenz und die Lernmotivation. Für diese wichtigen Aufgaben werden sie in einer einwöchigen Schulung zum Berufseinstiegsbegleiter sowie in Gesprächsrunden mit den Kammern IHK, HWK als auch der Arbeitsagentur und der Schule intensiv vorbereitet.

Initiiert wird die Aktion von der ASG Spremberg mbH gemeinsam mit der BOS und der Freiwilligenagentur. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ – GRW-Infrastruktur.

Wenn Sie mehr über die Aktion Räuberleiter erfahren oder vielleicht sogar selbst jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern möchten, schauen Sie einfach in den Aktionsflyer oder kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern!

 

 

Aktion Räuberleiter